Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung des Corona-Dashboards

Bitte beachten Sie die nachstehenden Informationen gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung des Corona Dashboards. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Im Zuge der Weiterentwicklung und der Implementierung neuer Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzinformation erforderlich werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich die Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das / die

Land Nordrhein-Westfalen
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Horionplatz 1
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 211 / 837-01
Email: poststelle@nrw.de

Kontaktdaten der bzw. des Datenschutzbeauftragten

Die behördliche Datenschutzbeauftragte bzw. den behördlichen Datenschutzbeauftragten können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Behördliche/r Datenschutzbeauftragte/r
Horionplatz 1
40213 Düsseldorf
Email: datenschutz@stk.nrw.de

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 3 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).

Auftragsverarbeitung

Das Corona-Dashboard wird gehostet bei dem

Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)
Referat 324 * Geoinformationszentrum
Mauerstr. 51
40476 Düsseldorf
 
Tel.: +49 211 / 9449-6301
Email: geoinformationszentrum@it.nrw.de
Homepage: https://www.it.nrw.de/

Betroffenenrechte

Im Zusammenhang mit der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen bestimmte Rechte nach Maßgabe der DSGVO und des DSG NRW zu. Sie haben

  • das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten nach Artikel 15 DSGVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung nach Artikel 18 DSGVO und
  • das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Nordrhein-Westfalen als zuständiger Aufsichtsbehörde Beschwerde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einzulegen (Artikel 77 DSGVO in Verbindung mit § 29 DSG NRW). Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit erreichen Sie unter:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: +49 211 / 38424-0
Fax: +49 211 / 38424-10
Email: poststelle@ldi.nrw.de
Homepage: https://www.ldi.nrw.de/

Nutzung von Cookies

Das Angebot verwendet sogenannte „Cookies“. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver zu machen (Rechtsgrundlage für zwingend notwendige Cookies: Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 DSG NRW; Rechtsgrundlage für Cookies zu Nutzungsstatistiken: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

Sie können die Verwendung von Cookies unterbinden, indem Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptiert. Sie können in Ihrem Browser aber auch festlegen, ob Sie

  • über das Setzen von Cookies informiert werden möchten,
  • Cookies nur im Einzelfall erlauben,
  • die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder
  • generell ausschließen.

Außerdem können Sie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Diese Einstellungen hängen von Ihrem Browser ab.
Beim erstmaligen Besuch des Internetangebotes bzw. einer Seite werden Sie automatisch auf die Cookie-Nutzung hingewiesen.

Automatische Speicherung von Daten

Bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetangebotes werden auf der Grundlage von § 100 Absatz 1 TKG, § 15 TMG vorübergehend Daten über so genannte Protokoll- oder Log-Dateien gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Die folgenden Daten werden bei jedem Aufruf der Internetseite erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Abfrage, die der Client gestellt hat
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • übertragene Datenmenge

Diese Daten aus den Protokoll- bzw. Logdateien dienen zur Abwehr und Analyse von Angriffen auf das Portal und werden bis zu 7 Tage direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt. Danach werden die Daten endgültig gelöscht.

Hier finden Sie das Impressum